Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für sämtliche Beziehungen zwischen dem Kunden und michaelH webdesign Michael Hörnlimann („michaelH“). Sie sind somit integrierter Bestandteil jeder Vereinbarung. Abweichungen müssen vorab schriftlich zwischen den Parteien definiert werden. Die AGB gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorliegenden Form auf unbestimmte Zeit, sofern nichts anderes festgelegt wurde.

1) Preise und Zahlungskonditionen

1.1) Vorarbeiten

Die Vorarbeit, insbesondere die Vorbesprechung, ist kostenlos und für beide Parteien unverbindlich. Der Kunde wird im Voraus darüber informiert, dass sämtliche der ersten Besprechung folgenden Leistungen von michaelH entgeltlich sind.

1.2) Offerte

Offerten sind kostenlos und haben normalerweise eine Gültigkeit von 10 Tagen, sofern keine anderweitigen schriftlichen Vereinbarungen getroffen wurden. Sie werden erst durch die Unterzeichnung des Kunden für beide Parteien verbindlich. Sämtliche Preise in der Offerte verstehen sich exklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer.

1.3) Auftragserteilung

Die Auftragserteilung kann schriftlich per Mail erfolgen und setzt automatisch voraus, dass diese AGB gelesen und vollumfänglich akzeptiert wurden. Das Vertragsverhältnis kommt mit Annahme des Angebotes durch den Kunden (unterzeichnete Vereinbarung oder E-Mail) zustande.

1.4) Rechnung und Zahlungskonditionen

Die Rechnung wird dem Kunden via Mail zugesandt und ist innert 10 Tagen nach Rechnungsdatum zu begleichen, sofern nicht anders vermerkt.

1.5) Mehrwertsteuer

Als Kleinunternehmen ist michaelH webdesign Michael Hörnlimann nicht mehrwertsteuerpflichtig. Sämtliche Beträge verstehen sich deshalb exkl. MwSt.

1.6) Annullierung des Auftrags

Wird ein erteilter und begonnener Auftrag reduziert oder annulliert, hat michaelH Anspruch auf den geleisteten Teil des vereinbarten Preises gemäss Offerte. Wurde die Leistung bereits vollständig erbracht, hat michaelH Anspruch auf den gesamten Betrag.

2) Rechte und Pflichten michaelH

2.1) Sorgfaltspflicht

michaelH verpflichtet sich, die übertragenen Aufgaben mit grösster Sorgfalt und verantwortungsbewusst auszuführen. Projektbezogene Informationen werden vertraulich behandelt.

2.2) Browserkompatibilität

michaelH gewährleistet zudem, dass die erstellten Websites mit sämtlichen gängigen Browsern in der jeweils aktuellen Version kompatibel sind. Insbesondere für ältere Versionen des Internet Explorer kann keine Kompatibilität garantiert werden. Die Darstellung der Website kann je nach Browser geringe Unterschiede aufweisen, was auch für Smartphones und Tablets gilt.

2.3) Urheberrecht

Das Urheberrecht sämtlicher durch michaelH erbrachten Dienstleistungen, welche kundenbezogen erbracht wurden, liegt ab dem Zeitpunkt der Projektabnahme beim Kunden.

2.4) Nutzungsrecht

Für die Dauer der Zusammenarbeit steht die Nutzung des geistigen Eigentums von michaelH dem Kunden zu, soweit dieser seine vertraglichen Verpflichtungen gegenüber michaelH erfüllt.

2.5) Werbung

Falls nicht anderweitig schriftlich vereinbart, ist michaelH nach Abschluss eines Projektes berechtigt, die Arbeit zu publizieren. michaelH darf seinen Namen sowie einen Link zur Website https://www.michaelh.ch auf der Kundenwebsite platzieren.

2.6) Haftung

Die Haftung seitens michaelH beschränkt sich auf grobfahrlässiges und/oder vorsätzliches Verschulden. Schadensersatzansprüche sind auf den Auftragswert beschränkt. Anspruch auf Ersatz oder Preisnachlass besteht nur dann, wenn ein grob fahrlässiges und/oder vorsätzliches Handeln von michaelH in der Auslieferung der Dienstleistung an den Kunden stattgefunden hat.

2.7) Mängelgarantie

Offensichtliche Mängel, welche zentrale Eigenschaften der Website betreffen, werden von michaelH kostenlos innert nützlicher Frist verbessert, sofern diese innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Abnahme schriftlich per Mail gerügt werden. Als Mangel gilt beispielsweise ein Umstand, welcher die normale Anzeige der Website verunmöglicht. Ausgeschlossen davon sind beispielsweise Zwischenfälle beim Hosting-Anbieter, da michaelH darauf keinen Einfluss hat.

2.8) Daten und Unterlagen

michaelH bewahrt alle wichtigen Auftragsunterlagen während mindestens 365 Tagen nach Fertigstellung des Auftrages auf. Darüber hinaus ist michaelH ohne anderslautende schriftliche Weisung von der weiteren Aufbewahrungspflicht befreit.

3) Rechte und Pflichten des Kunden

3.1) Mitwirkungspflicht

Der Kunde ist verpflichtet, sich aktiv und so gut wie möglich an der Ausarbeitung und Fertigstellung der Website zu beteiligen.

3.2) Terminverzug auf Kundenseite

Der Kunde ist damit einverstanden, seinerseits kommunizierte Termine einzuhalten. Falls die Einhaltung der Termine gefährdet sein sollte, ist michaelH so frühzeitig wie möglich zu informieren. Anfragen von michaelH an den Kunden, beispielsweise bezüglich benötigtem Material oder anderweitige Bestandteile zur Erfüllung des Auftrags, sind innerhalb von 5 Arbeitstagen zu beantworten. Bei längeren Antwortzeiten ist michaelH berechtigt, nachfolgende Termine entsprechend zu verschieben.

3.3) Terminverzug von michaelH

michaelH ist stets darum bemüht, die vereinbarten Termine einzuhalten. Bei Nichteinhalten ist michaelH eine angemessene Frist zu gewähren. Bei speziellen Ereignissen wie die verspätete Mitwirkung des Kunden, Naturkatastrophen, Unfälle, Krankheit oder Arbeitskonflikt kann michaelH die festgelegten Termine anpassen.

3.4) Auftragsanpassungen und -erweiterungen

Während der Umsetzung eines Projektes kann der Kunde Anpassungen und/oder Erweiterungen an der Website in beliebiger Form beantragen. Diese Dienstleistungen, welche nicht bereits Teil eines der drei Pakete sind und zu Beginn des Projektes noch nicht bekannt sind, gelten als Mehraufwand und werden separat verrechnet.

3.5) Unsittliche Inhalte

michaelH behält sich das Recht vor, bei unsittlichen oder unethischen Inhalten einer Website alle Vereinbarungen per sofort zu annullieren und die Kundenbeziehung einzustellen.

3.6) Gewährleistung

Bei durch den Auftraggeber angelieferten Daten sowie Dokumenten, Bildern und Logos, welche michaelH zur Realisierung des Auftrags sowie zur Weiterbearbeitung dienen, geht michaelH davon aus, dass die Berechtigung zur Verwendung vorliegt und dementsprechend keine Rechte Dritter verletzt werden. Mögliche Kosten der Rechtsverfolgung trägt der Kunde.

3.7) Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen oder Teile dieser AGB als ungültig, unwirksam oder unerfüllbar herausstellen, so ist dadurch die Gültigkeit, Wirksamkeit und Erfüllbarkeit der übrigen Teile dieser AGB nicht betroffen.

4) Schlussbestimmungen

Die vorliegenden AGB unterstehen ausschliesslich schweizerischem Recht. Im Streitfall ist der Gerichtsstand das Friedensrichteramt Kloten, Schweiz.

michaelH webdesign Michael Hörnlimann, Kloten, im September 2019