3 Top-Plugins, welche den Datenschutz ernst nehmen

Datenschutz ist wieder in aller Munde – der neuen Datenschutzgrundverordnung sei Dank. Falls du mehr über die Änderungen erfahren möchtest, lies dir meinen separaten Beitrag dazu durch.
Ich möchte hier 3 Top-Plugins für den Datenschutz vorstellen, welche den Datenschutz ernst nehmen und so beispielsweise keine persönlichen Daten erheben und alles anonym erfolgt.
Falls du auf der Suche nach meinen Lieblings-Plugins bist, findest du diese ebenfalls hier.

Statify

Dieses Plugin bietet im Prinzip die Funktionen von Google Analytics an, aber in beschränktem Umfang und nimmt dabei wie erwähnt den Datenschutz ernst. So kann ich als Admin trotz DSGVO im WordPress-Dashboard einsehen, wie viele Besucher meine Webseite besuchen und auf welchen Seiten sie sich befinden. Dazu muss ich ja nicht wissen, wer dies genau ist, sondern ich möchte lediglich die Zahlen wissen. Alles, was persönliche Daten betrifft, interessiert mich in diesem Zusammenhang nicht und wird vom Plugin gemäss Hersteller vollständig anonymisiert. Darüber hinaus verbleiben sämtliche anonymisierten Daten auf meiner Webseite und werden an keine weiteren Dienste weitergegeben.

Statify herunterladen

Antispam Bee

Dieses Plugin stammt übrigens vom gleichen Hersteller wie das soeben erwähnte Statify – und auch davon bin ich ein grosser Fan. Im Gegensatz zum Standard „Akismet“ ist auch diesem Plugin der Datenschutz sehr wichtig. Um das Plugin DSGVO-konform zu nutzen, stelle sicher, dass die folgenden beiden Einstellungen korrekt definiert sind:

  • “Öffentliche Spamdatenbank berücksichtigen“ muss deaktiviert sein.
  • „Kommentare nur in einer bestimmten Sprache zulassen“ muss ebenfalls deaktiviert sein.

Antispam Bee herunterladen

Cachify

Cachify ist meiner Ansicht nach DIE Top-Alternative zu WP Super Cache oder W3 Total Cache, weil es den Datenschutz ebenfalls respektiert und nicht aus den USA stammt.
Eine weitere rechtssichere Option, welche zudem dafür sorgt, dass die doch ziemlich performance-intensiven Plugins verschwinden, ist das Nutzen von serverseitigen Caches spezieller WordPress-Hoster. Hier ist es aber von deinem Hoster abhängig, ob er dies auch anbietet.

Cachify herunterladen

3 Plugins für den Datenschutz