So einfach funktioniert die Umstellung auf verschlüsselte E-Mails

E-Mails sind schon längst allgegenwärtig. Praktisch jeder empfängt und verschickt dutzende pro Tag, sei es privat oder beruflich, du kennst es bestimmt auch. Es gehört zum Alltag wie das tägliche Frühstück. Hast du dir dabei aber schon mal Gedanken um die Sicherheit gemacht? Bist du dir wirklich sicher, dass die Nachrichten, welche du verschickst, auch nur vom Empfänger gelesen werden können? Soviel vorab: Solltest du zurzeit Google, Yahoo oder ähnliches nutzen, sind deine Mails unverschlüsselt und jeder kann theoretisch mitlesen (wenn er möchte und weiss, wie er dabei vorzugehen hat).

Bisher war es sehr umständlich, mittels PGP die eigenen E-Mails zu verschlüsseln. Dies hat sich nun geändert. Einen Anbieter zu nutzen, welcher sämtliche E-Mail-Kommunikation verschlüsselt, ist der einfachste Weg deine Mails für Aussenstehende unlesbar zu machen. Sie schützen zusätzlich deine Privatsphäre und du bekommst beispielsweise keine personalisierte Werbung mehr, welche auf dem Inhalt deiner E-Mails basiert.

Die mögliche Lösung ist jedoch ziemlich trivial und es gibt zahlreiche Optionen, die du nutzen kannst. So einfach funktioniert die Umstellung auf verschlüsselte E-Mails und das sind einige Anbieter.

ProtonMail

Server in der Schweiz SUI

ProtonMail

ProtonMail bietet zahlreiche Vorteile: Es gibt eine Gratis-Version, ist genau so einfach bedienbar wie Gmail, es ist Open-Source und ist in der Schweiz zuhause. Bekanntlich sind die Datenschutzrichtlinien in der Schweiz sehr streng, weshalb dies ein verlässliches Qualitätsmerkmal ist. Es ist sowohl auf dem Desktop via Browser bedienbar als auch via App:
Android-App
iOS-App
Da der Service eine vollständige End-zu-End-Verschlüsselung nutzt, kann niemand (ausser der vorgesehene Empfänger) die Nachricht lesen. Diese wird nämlich, sobald abgeschickt, verschlüsselt und bleibt während der Übermittlung komplett sicher. Erst wenn der Empfänger die Nachricht öffnet, wird das E-Mail entschlüsselt und lesbar gemacht. Somit kann niemand auf diesem Wege die E-Mails lesen. ProtonMail erklärt das Prinzip wie folgt:

Erklärung verschlüsselte E-Mails

Was ebenfalls beeindruckend ist: ProtonMail kann im Falle, wenn du dein Passwort vergisst, deine Mails nicht wiederherstellen. Das sagt enorm viel über Sicherheit aus. Zudem behält der Dienst keinerlei Informationen über die IP-Adresse. Es ist sogar möglich, für ein Premium-Abonnement in bar zu zahlen, damit die Privatsphäre geschützt bleibt und keine Kreditkarten-Informationen beim Zahlungsprozess angegeben werden müssen.

Weitere Vorteile

  • 500 MB Speicherplatz in der Gratis-Version, bei bezahlten Accounts bis zu 20 GB
  • Verfügbar in Deutsch
  • Nutzung der eigenen Domain als Adresse wie z.B. info@meine-firma.ch
  • Zwei-Faktor-Autorisierung wird unterstützt
  • Komplett ohne Werbung
  • Möglichkeit zum Versenden von passwort-geschützten E-Mails auch an Benutzer, die ProtonMail nicht nutzen
  • Kontakte können als CSV-Datei importiert werden

Nachteile

  • Die standardmässige E-Mail-Signatur in der Gratis-Version kann nicht geändert werden, sondern muss manuell gelöscht werden vor dem Versenden
  • IMAP, SMTP und POP3 werden nicht unterstützt
  • Für die Kennzeichnung von E-Mails stehen lediglich Labels zur Verfügung, keine Ordner oder Unterordner

Einen Plus-Account gibt es derzeit für € 48,00 pro Jahr (5 GB Speicherplatz) und einen Visionary-Account für € 288,00 pro Jahr mit 20 GB Speicher inklusive. Zudem bietet ProtonMail spezielle Optionen für Unternehmen an.
Web: https://protonmail.com/de

StartMail

Server in den Niederlanden NED

StartMail

StartMail setzt ebenfalls auf höchsten Schutz für die persönlichen Daten und macht dir die Umstellung auf verschlüsselte E-Mails sehr einfach. Die Daten werden auf Servern in den Niederlanden sicher gespeichert. Der Dienst kann auch verschlüsselte Mails an Benutzer gewährleisten, die StartMail nicht nutzen. Dies geschieht mit einer Frage/Antwort-Funktion.

Weitere Vorteile

  • Gratis-Version kann 7 Tage getestet werden
  • Kompatibel mit IMAP und SMTP
  • Vorhandene Domains können eingebunden werden

Nachteile

  • Keine App für Android oder iOS erhältlich

10 GB Speicherplatz gibt es bei StartMail ab € 49,95 pro Jahr.
Web: https://www.startmail.com/de

Mailfence

Server in Belgien BEL

Mailfence

Mailfence wirbt neben Datenschutz ebenfalls mit keinerlei Tracker und rechtlichem Schutz. Genial ist, dass neben E-Mails auch noch Funktionen wie Kalender, Dokumenten-Ablage sowie Kontakte sicher hinterlegt werden können.

Weitere Vorteile

  • Verschlüsselter Kalender und Dokumenten-Ablage
  • 500 MB Mail-Speicherplatz in der Gratis-Version, 500 MB für Dokumente
  • Kompatibel mit IMAP, SMTP und POP3

Nachteile

  • Keine App für Android oder iOS erhältlich

Das Entry-Modell gibt es ab € 30,00 pro Jahr (inklusive eigener Domain und 5 GB Speicherplatz für E-Mails). Für € 90,00 jährlich gibt es 20 GB Platz für E-Mails.
Web: https://mailfence.com

Mailfence-Interface

Tutanota

Server in Deutschland GER

Tutanota

Tutanota, der deutsche Anbieter in der Runde, bietet ebenfalls eine Gratis-Version an. Diese ist im Vergleich zu ProtonMail ziemlich ähnlich und hat ebenfalls ein sehr schönes Design und eine einfache Bedienung.

Weitere Vorteile

  • 1 GB Speicher in der Gratis-Version
  • Günstige Premium-Angebote ab € 12,00 jährlich
  • App für Android und iOS
  • Ordner zum Sortieren von E-Mails im Posteingang

Nachteile

  • Keine Suchfunktion vorhanden
  • E-Mails können lediglich im Text-Format verschickt werden, HTML wird nicht unterstützt
  • Alias sind nicht möglich
  • IMAP nicht möglich

Web: https://tutanota.com/de

Hushmail

Server in Kanada CAN

Hushmail

Ein weiterer Anbieter von verschlüsselten E-Mails ist Hushmail. Dieses Unternehmen operiert in Kanada, wo sich auch die Server befinden. Die Web-Version von Hushmail bietet eine gute Übersicht und ist einfach zu bedienen.

Weitere Vorteile

  • iOS-App
  • Unterstützt IMAP und POP
  • 10 GB Speicherplatz für E-Mails

Nachteile

  • Nicht in Deutsch verfügbar
  • Bei der Registrierung muss eine alternative Mail-Adresse sowie die Mobile-Nummer angegeben werden

Premium-Accounts gibt es für $ 49,98 pro Jahr.
Web: https://www.hushmail.com

SEPPmail

Server in der Schweiz SUI

SEPPmail

SEPPmail ist ein weiterer Schweizer Anbieter, welcher primär im Unternehmensumfeld bekannt ist. Er konnte sich in den vergangenen Jahren vorallem in den Bereichen Finanzen, Versicherungen, Industrie, Behörden sowie Medizin stark verbreiten. Im Gegensatz zu den weiteren oben genannten Anbietern unterstützt die Schnittstelle von SEPPmail alle weltweit gängigen Verschlüsselungs-Standards wie S/MIME, OpenPGP, TLS und SSL.

Web: https://www.seppmail.ch