3 gute Tools zur Messung des Page Speed

Weisst du, ob deine Website schnell genug ist? Ob sie auch für Smartphones optimiert ist? Wie lange es dauert, bis die gesamte Seite geladen ist, wenn der Benutzer mit einer langsamen Verbindung unterwegs ist? Die drei folgenden Tools zur Messung des Page Speed beantworten dir genau diese Fragen.

03.01.2018 - aktualisiert am 08.11.2019.

Es lohnt sich, jeweils mehrere Dienste zu nutzen, da alle stets andere Werte anzeigen. Sind jedoch bei allen Diensten die Werte tief, ist es wohl so, dass du an deiner Website noch etwas schrauben (lassen) solltest.

Google PageSpeed Insights

PageSpeed Insights
Preis: gratis

Analysiert die Website auf mögliche Optimierungen für mobile Geräte sowie Desktop.

Google PageSpeed Insights

WebPageTest

WebPageTest
Preis: gratis

Für mich das wichtigste aller Tools zur Messung des Page Speed.
Bei „Test Location“ wähle ich jeweils Frankfurt aus, da dieser Standort am nächsten zur Schweiz liegt. Weiter lasse ich das ganze immer während 5 Test-Läufen prüfen, da es ab und zu Ausreisser nach unten oder oben geben kann. Danach dauert es ein paar Momente, bis das Ergebnis sichtbar ist und detailliert in einem Wasserfall-Diagramm betrachtet werden kann. Zugegeben, die Darstellung der Daten ist nicht besonders hübsch, die Aussagekraft aber dafür umso höher:

WebPageTest

GTmetrix

GTmetrix
Preis: gratis

Bei GTmetrix liegt der Test-Server in Vancouver, Kanada. Dies führt je nach Hostingland der Website vermutlich zu tieferen Werten, da die Verbindung zuerst nach Übersee hergestellt werden muss:

GTmetrix

Fazit zu den Tools zur Messung des Page Speed

Google PageSpeed, WebPageTest sowie GTmetrix sind drei gute PageSpeed-Tools. Sie zeigen dir Optimierungspotential bei deiner Website auf, und dies erst noch gratis. Zu beachten gilt aber wie ich bereits zu Beginn erwähnte, dass du dich nicht nur auf eines der drei Tools stützen solltest. Die Werte aller drei Performance-Test-Websites sind stets verschieden, weshalb es sich durchaus lohnt, deine Website mit allen drei Diensten analysieren zu lassen und dann zu vergleichen. Zum spielen noch weitere Faktoren eine Rolle, wie ich in dieser Infografik zusammengefasst habe.

Anschliessend kannst du die richtigen Schlüsse daraus ziehen und sicherstellen, dass die Website in weniger als 3 Sekunden vollständig geladen ist. Dies sollte eines der Hauptziele sein, um keine Conversations zu verlieren.
Mein Favorit lautet aber WebPageTest, da dieses Tool die ausführlichsten Daten anzeigt.

Hilfe bei der Umsetzung?

Die Analyse einer Website mittels der oben genannten Tools ist das eine, aber weisst du auch, wie du die Vorschläge umsetzen kannst? Ich unterstütze dich gerne dabei.

Weitere Artikel zu SEO

Google Site Kit Plugin: Die komplette Übersicht im Backend 15.09.2019 – aktualisiert am 04.11.2019.
Unternehmensprofil bei Google My Business erstellen 30.11.2018 – aktualisiert am 06.11.2019.
HTTPS und WordPress 30.10.2017 – aktualisiert am 08.11.2019.