Ortsunabhängig arbeiten #1: Essaouira, Marokko

Ortsunabhängig arbeiten in Marokko zeigt meine ganz persönlichen Eindrücke meiner ersten Destination, in der ich Arbeit und Vergnügen kombiniere. Im April verbrachte ich hier drei wunderbare Wochen. Aber was bedeutet ortsunabhängig arbeiten in Marokko nun genau und was waren meine Kosten dafür?

Unterkunft

Wenn ich an einen neuen Ort reise und dort Spass mit Arbeit verknüpfen möchte, stelle ich mir jeweils die Frage: Hostel oder AirBnb? Hier in Essaouira war dies ein wenig einfacher, denn es gibt hier ein paar andere Schweizerinnen und Schweizer, welche hier leben. Ich habe meine Unterkunft über eine Schweizer Bekannte gefunden und war sehr glücklich damit. Das Appartment war im typisch marokkanischen Stil – genauso wie ich es mag. Authentisch und gutes Preis-/Leistungsverhältnis mit grossem Wohnzimmer, Küche, Bad und zwei Schlafzimmern mit zwei Einzelbetten und einem Doppelbett. Total für maximal 4 Personen bestimmt.
Kosten pro Nacht: CHF 54.-

Ortsunabhängig arbeiten in Marokko

Verpflegung

Ich esse sehr gerne in lokalen Restaurants und seit neustem auch vegetarisch. Marokko hat durch die Nähe zum Meer eine sehr ausgeprägte Fisch- und Meeresfrüchte-Kultur. Obwohl Essaouira, insbesondere in der Medina, einige sehr schöne Restaurants hat, habe ich mehrheitlich zuhause gegessen und selber gekocht. Einfach, um Geld zu sparen und mich jeweils besser in die Arbeit vertiefen zu können.
Kosten für 4 Besuche im Carrefour: MAD 1’502.- (Dirham) = CHF 159.-

Transport und Anreise

Die internationale Anreise habe ich mit Germania von Zürich nach Agadir hinter mich gebracht. Am Flughafen hat mich dann ein vorab organisiertes Taxi abgeholt und während 3h der Küste entlang inklusive Zwischenstopp im „Bananen-Dorf“ nach Essaouira gebracht.
Weitere Transportkosten vor Ort in Essaouira habe ich mir gespart, da alles in Laufdistanz ist und es der Körper ebenfalls dankt. Weiterer Vorteil: Ich sehe so viel besser, wie die Menschen im Dorf leben und spüre deren Kultur besser als einfach in einem Taxi vorbeizufahren.
Kosten für Hin- und Rückflug: CHF 620.-
Kosten für Transport von Agadir nach Essaouira: CHF 70.-

Freizeit und Fun

Ich durfte in Essaouira meine ersten Stunden auf dem Kite-Brett verbringen und es vom Andoraner Jofre lernen, was sehr cool war. Er betreibt diesen Sport bereits seit 10 Jahren und springt bis zu 17 Meter hoch.
Das zweite Highlight hier ist aus meiner Sicht das Quad fahren über Dünen und am Strand entlang. Ein Guide führt die Gruppe sicher durch die Landschaft und ja, Sicherheit wird hier gross geschrieben. Das Tempo war für meinen Geschmack etwas tief, dafür waren wir sehr gemütlich unterwegs.
Kitesurf-Schule während 6h, halbprivat: CHF 350.-
Quad fahren für 3h in einer 3er-Gruppe: CHF 70.-

Ortsunabhängig arbeiten in Marokko
Ortsunabhängig arbeiten in Marokko

Smartphone und Internet

Normalerweise bin ich Fan davon, mir eine lokale Sim-Karte zu kaufen, um dann auch unterwegs online sein zu können. Hier habe ich mir diesen Lukus aber nicht geleistet, da ich gerne auch bewusst offline bin. Das Internet ist hier generell nicht das Schnellste, dennoch ist Videostreaming praktisch ohne Unterbrüche möglich. Immer wenn dies erfüllt ist, reicht mir die Geschwindigkeit vollkommen aus, aber für das Hochladen von grossen Datenmengen ist es sicherlich zu langsam.
Hier die Geschwindigkeit des WLAN im Appartment:

Essaouira WiFi-Geschwindigkeit