WordCamp Würzburg

Was für ein cooler Event, ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll. Am besten am Anfang. Hier meine Erlebnisse am diesjährigen WordCamp Würzburg, an dem ich einige WordPressler vom WordCamp Europe wieder getroffen habe.

Ich reiste bereits einen Tag früher an, um mir das ganze Wochenende möglichst ruhig zu gestalten. Ruhig wurde es dann nicht wirklich, aber dazu später mehr.
Am Samstag Vormittag fand das eigentliche WordCamp an der Hubland-Universität in Würzburg statt. Zuerst mit einer lockeren Café-Runde, anschliessend mit einer offenen Runde. Dort konnte jeder der mochte, sein Input für einen möglichen Talk pitchen. Im Gegensatz zum WordCamp Europe war im Voraus bewusst nicht klar, wer an diesem Tag Speaker sein wird, was ich sehr gut fand. Es entschied sich somit alles am Samstag Morgen innert der kurzen Zeit als das Publikum nach einem Pitch jeweils nach dem bestehenden Interesse gefragt wurde. Meistens war das Interesse jedoch so hoch, dass eigentlich alle, die Speaker bzw. Speakerin sein wollten, dies auch tun konnten.

WordCamp Würzburg 2018 Speakertasse

Mein Vortrag

Nach etwa 30 Minuten war das grosse Board noch nicht vollständig mit Talks gefüllt und so entschied ich mich spontan (eigentlich super-spontan), meinen Talk zu SEO On-Page ein erstes Mal live zu präsentieren. Ich hatte die Folien erst vor Kurzem auf SlideShare veröffentlicht. Das das ganze wirklich sehr spontan war und ich bei der Anreise am Morgen wirklich nicht darauf vorbereitet war, zeigt der Umstand, dass ich meinen USB-C zu HDMI-Adapter im Hotel zurückgelassen hatte. Es gab ja keinen Grund, diesen mitzunehmen. Naja, falsch gedacht.
Um 12:00 Uhr war es dann in der 2. Session in Raum 4 für mich bereits so weit und ich durfte mein Wissen direkt an rund 30 Teilnehmende weitergeben, was eine fantastische Erfahrung war. Zudem wurde der Talk noch live und professionell von wordpress.tv aufgezeichnet, hier das Video:

Da ich den Vortrag zuvor noch nie vor Live-Publikum präsentiert hatte, konnte ich im Vorfeld auch nicht einschätzen, wie lange dieser dauern würde. So bat ich den Volunteer des WordCamps, mir nach 30min einen kurzen Hinweis zu geben, damit ich weiss wo ich zeitlich stehe. So klappte dies wunderbar.
Im Anschluss gab es noch eine kleine Q&A (Fragerunde), bei denen ich noch gut 10 Fragen beantworten durfte. Dies hat mich unglaublich gefreut, da ich aufgrunddessen davon ausgehen kann, dass mein Vortrag interessant und von hohem Gehalt war. Und SEO an sich natürlich die meisten auch sehr anspricht, da es eben zu jeder Website und natürlich auch zu WordPress dazugehört.
Überhaupt war ich von der Professionalität und der Organisation sehr beeindruckt. Die Infrastruktur an der Uni Würzburg war ebenfalls top und ich freue mich, vermutlich beim nächsten Event wieder dabei sein zu können.

WordCamp Würzburg Vortrag

Bild: WordCamp Würzburg
Bemerkung noch zum Bild oben:
Der Saal füllte sich beim Start meines Vortrages dann noch etwas mehr. Das Bild entstand in der Vorbereitungsphase, weshalb da noch ein paar Lücken im Publikum vorhanden waren.

Update 7. November 2018

Meinen zweiten Vortrag, dieses Mal in Englisch, durfte ich vor Heimpublikum in Zürich am grossen WordPress 5.0 Meetup halten.

Update 9. Dezember 2018

Ich habe WordPress 5.0 zur Veröffentlichung noch einen separaten Beitrag gewidmet, da es einen Meilenstein in der Geschichte von WordPress darstellt.